Bautrocknung

Mit uns bekommen Sie keine kalten Füße!

Sie sitzen noch im nassen Roh- oder Neubau?
Wegen zu hoher Feuchtigkeit kommen Anschlussarbeiten ins Stocken?
Wir haben etwas dagegen!

Durch den Einsatz einer gezielten Bautrocknung wird der Baufortschritt enorm beschleunigt -
Ihr Eigenheim ist schneller einzugsbereit.
Folgeschäden durch Feuchtigkeit werden verhindert.

Auf Wunsch ermitteln wir die genauen Feuchtigkeitswerte von Baustoffen und Materialien in Böden, Wänden oder Decken:

  • Feuchtigkeitsermittlung durch Widerstands- und Kapazitätsmessverfahren
  • Ermittlung und Aufzeichnung von Temperaturen und Luftfeuchtigkeiten
  • CM-Feuchtigkeitsermittlung von Baustoffen durch Material- und Bodenproben

Eine Trocknungsmaßnahme hilft Ihnen, Folgearbeiten und Anschlusstermine problemlos einzuhalten. Folgeschäden, wie Schimmelpilzbildung oder Schädigungen der Bausubstanz werden im Voraus vermieden.

In Verbindung mit leistungsstarken Gebläsen ist es möglich, Oberflächen von Decken, Wänden und Estrichen in der Hälfte der sonst benötigten Zeit auszutrocknen.
Die Geräte sind leicht zu bedienen und können vom Bauherren selbst aufgestellt und betrieben werden.

Mieten Sie Bautrockner, Gebläse oder Elektroheizer zu günstigen Tagespreisen !

Wir bieten Ihnen eine kompetente, fachgerechte Beratung und individuelle Lösungen zu
kostentransparenten Festpreisen für die Beheizung, Trocknung und Belüftung der verschiedensten Objekte und Baustellen.

Profitieren Sie von unserem großen Gerätepark rund um das Thema „Bau“ und mieten Sie
Bautrockner, Gebläse, Stromverteiler, Stromerzeuger, Gas- oder Elektroheizer zu günstigen
Tagespreisen!

  • Raum- und Verbundestrichtrocknung z. Bsp. mit Kondensationstrocknern
  • Estrich- und Dämmschichtentrocknung z. Bsp. mit Adsorptionstrocknern
  • Belüftung und Luftumwälzung mit Gebläsen und Ventilatoren
  • Gas-, Elektro- und Infrarotheizgeräte
  • Baustromverteiler und Stromerzeuger

Kontaktieren Sie unsere sachkompetenten Berater, um den für Sie optimalen Gerätebedarf zu ermitteln.

Die Forderungen nach immer kürzeren Bauzeiten und das Verlangen nach trockenen Neubauten innerhalb kürzester Zeit schaffen immer mehr Konfliktsituationen im Bauhandwerk.
Bei der Erstellung eines Einfamilienhauses befinden sich ca. 1500 l Überschusswasser in Böden, Wänden und Decken. Auf natürliche Weise würde es ca. 3 Jahre dauern, bis die Baustoffe ihre Ausgleichsfeuchte erreicht hätten. Durch die Verringerung der Wärmedämmfähigkeit der Außenwand erzielt das Gebäude nicht den berechneten Jahresprimärenergiebedarf. Deshalb sollten Architekten heute schon in der Planungs- und Ausschreibungsphase an den sinnvollen Einsatz einer Bautrocknung denken.

Eine von vorn herein in den Bauablauf integrierte Trocknungsmaßnahme rechnet sich gleich mehrfach: Sie verkürzt die Bauzeit, dient der Qualitätssicherung und schließt teure Folgeschäden während der Gewährleistungsfrist aus. Zeitverzögerungen im Bauablauf führen zu Produktionsverzögerungen, Mietverlusten und Konventionalstrafen. Erhebliche Mehrkosten und Einnahmeverluste sind die Folge. Die Minimierung der Trocknungszeit wird somit zum bedeutenden Bestandteil der Gesamtkostenrechnung.

Durch ein auf Ihre Anforderungen abgestimmtes Trocknungsverfahren, verbunden mit einem hohen Luftumsatz und bedarfsgerechter, zusätzlicher Beheizung, lässt sich eine Zeitersparnis von mehreren Wochen erreichen.

Der Einsatz modernster Trocknungstechnik verkürzt die Austrocknungszeit um bis zu 80% und macht sie unabhängig von Wind und Wetter. Gleichzeitig schützen Sie die Bausubstanzen vor Folgeschäden, wie etwa Schimmelpilzbildung.

Vorteile einer fachgerecht ausgeführten Trocknung:

  • Einhaltung von Bauzeitplänen
  • Einsparung von Heizenergie durch trockene Wände und Böden
  • Vermeidung von Festigkeitsverlusten in Estrichen
  • Vermeidung von Schimmelpilzbildung
  • Gewährleistung eines Betriebsablaufes
  • Kosteneinsparung durch die Vermeidung teurer Folgeschäden

Nach der technischen Bauaustrocknung können auf DIN- gemäßen trockenen Untergründen die Anschlussarbeiten durch nachfolgende Gewerke reibungslos und termingerecht ausgeführt werden.

Der neue Qualitäts-Standard in der Raum- und Bauaustrocknung:

  • stark verbesserter Wirkungsgrad, dadurch effizienteres Trocknen
  • kleinere Anschlussleistung und somit geringere Stromverbrauchskosten
  • Wärmerückgewinnung, somit gleichzeitige Beheizung
  • Geräuschminderung durch Schallpegelreduzierung
  • unbeaufsichtigter Dauerbetrieb durch Kondensatpumpen und Schlauchentleerung
zum Seitenanfang